Tumorsprechstunde

Diagnosestellung und Therapieentscheidung.

Die Tumorsprechstunde für Augentumoren findet jeden Dienstag in der Augenklinik am Campus Benjamin Franklin in der Zeit von 08:00 bis 16:00 Uhr statt. Anmelden können Sie sich Montag bis Freitag unter der Telefonnummer auf der rechten Seite. Sollten Sie niemanden erreichen, schicken Sie uns bitte eine Terminanfrage per FAX. Das Anfrageformular können Sie auch auf der rechten Seite herunterladen.

Planen Sie für den Besuch der Tumorsprechstunde mehrere Stunden ein. Obwohl nur ein Auge von einem Tumor betroffen ist, werden Ihre beiden Augen umfassend mit mehreren Verfahren untersucht. Zum Untersuchungsspektrum gehören in der Regel eine Begutachtung des vorderen Augenabschnittes also der Hornhaut und der Augenlinse und eine Prüfung Ihres Sehvermögens (Visus).

Für die Untersuchungen des hinteren Augenabschnittes und ins besondere für den Blick in das Auge muss es weit getropft werden. Der Augenarzt kann sich dann durch die Pupille das Innere des Auges ansehen und den Tumor begutachten. Gleichzeitig können Fotos vom Augenhintergrund gemacht werden. Zusätzlich wird das Auge mit einem Ultraschallgerät untersucht.

Auf Basis der Untersuchungsergebnisse stellt ein erfahrender Oberarzt die Diagnose und beredet mit Ihnen das weitere Vorgehen. Sollte das Resultat die Durchführung einer Protonentherapie sein, wird zur Vorbereitung der Therapie ein operativer Eingriff notwendig. Den Termin dazu können Sie direkt nach der Tumorsprechstunde mit der OP-Planung/Patientenmanagement vereinbaren. Unter Umständen können Sie schon am nächsten bzw. übernächsten Tag operiert werden.

Weiter geht es mit dem stationären Aufenthalt.

OP-Planung

Charité - Augenklinik

CBF: Campus Benjamin Franklin

Postadresse:

Hindenburgdamm 30

12200 Berlin

t: +49 30 450 554 333

f: +49 30 450 7554 333

Tumorsprechstunde

Di.: 8:00 bis 16:00 Uhr

Charité - Augenklinik

CBF: Campus Benjamin Franklin

Postadresse:

Hindenburgdamm 30

12203 Berlin

t: +49 30 8445 2369

f: +49 30 8445 4450

Downloads: